share this icon

Verhaltenskodex

Der Verhaltenskodex von SCA liefert die Rahmenbedingungen, die uns dabei helfen, unsere Unternehmenswerte in konkrete Maßnahmen umzusetzen. Maßnahmen zur Förderung solider Geschäftspraktiken, guter Arbeitsbedingungen und Wohlbefinden haben ihren Ursprung im Verhaltenskodex, sind aber nicht darauf beschränkt. Um diese Maßnahmen erfolgreich umsetzen zu können, analysieren wir die Risiken, schulen unsere Angestellten und evaluieren sowohl unsere eigenen Fabriken als auch die unserer Lieferanten.

Der Verhaltenskodex ist seit 2004 in Kraft. Er bringt die Kernwerte von SCA, nämlich Respekt, herausragende Leistungen und Verantwortungsbewusstsein, zum Ausdruck. Nach Maßgabe der weltweiten Richtlinien für das Geschäftsverhalten, die in der internationalen Menschenrechtscharta, den Kernkonventionen der IAO und den Leitlinien der OECD für multinationale Unternehmen verankert sind, dient der Verhaltenskodex Einzelpersonen und der Gemeinschaft als Orientierungshilfe für ihr Verhalten, wenn sie geschäftliche Entscheidungen treffen müssen oder vor einem ethischen Dilemma stehen. Der Kodex liefert Leitlinien für SCA und seine Mitarbeiter in den folgenden Bereichen: Geschäftspraxis, Arbeitsschutz, Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehungen,  Menschenrechte, Natur und Beziehungen zum Gemeinwesen.

Ziele

  • Wir werden stets die Einhaltung des Verhaltenskodex von SCA gewährleisten. All unsere Mitarbeiter erhalten regelmäßige Schulungen zum Kodex.
  • Der SCA Lieferatenstandard wird dazu genutzt, in unserer gesamten Lieferkette für gemeinsame Werte und Prioritäten zu sorgen.

Die Wahl der richtigen Partner

Je weiter SCA international expandiert, desto wichtiger wird es für den gesamten Konzern, seine Lieferanten vor Ort genau zu überprüfen und verantwortungsvolle Geschäftspartner auszuwählen. Unser Ziel ist es, Risiken zu identifizieren und die sozialen und ökologischen Leistungen unserer Lieferanten weiter zu entwickeln.

Im Einklang mit dem globalen Lieferantenstandard von SCA wollen wir in unserer gesamten Lieferkette für gemeinsame Werte und Prioritäten sorgen. Im Laufe des Jahres fand eine Risikoanalyse statt, die sich schwerpunktmäßig mit der Wiederverwendung von Recyclingfasern befasste. Als Folge dieser Risikoanalyse führten wir für unsere Lieferanten in Mexiko ein Prämienprogramm ein.

Zuletzt aktualisiert: 05.12.2016